Profil der Stadt Erlangen

 

Erlangen: Landkreis Erlangen-Höchstadt (Mittelfranken, Bundesland Bayern)

Eckdaten: ca. 105.600 Einwohner

Kultur und Freizeit:

Von der Hugenottenstadt zur Studentenmetropole

Erlangen ist die kleinste der insgesamt acht Großstädte Bayerns. Heute ist die Stadt vor allem durch die Friedrich-Alexander-Universität und zahlreiche Niederlassungen des Elektronikkonzerns Siemens AG geprägt. Die Erlanger Innenstadt ist außerordentlich sehenswert, da sie als barocke Plan- und Idealstadt errichtet wurde. Auch die städtische, wunderschöne Schlossanlage und das Markgrafentheater, das das älteste bespielte Barocktheater Süddeutschlands ist, lohnt einen Besuch. Nicht nur für die herausragende Architektur ist Erlangen berühmt, auch das von dort stammende Kitzmann- und Steinbachbier ist ein Markenzeichen der Stadt.

Besondere Sehenswürdigkeiten:

Historische Bauwerke:
Markgrafentheater: Ältestes Barocktheater Süddeutschlands
Rathaus in der Altstadt

Öffentliche Gärten:
Schlossgarten
Aromagarten

Wirtschaft:

Die Wirtschaft in Erlangen wird wesentlich gesteuert durch die Friedrich-Alexander Universität, so wie den Aktivitäten der Siemens AG und Areva. Der Wirtschaftsstandort wird zu den attraktivsten in ganz Deutschland gezählt.

Beliebte Stadtbezirke:

Zentrum: internationales Publikum, studentisch, attraktive Altstadt, kulturelles Angebot
Rathsberg: exklusive Wohnlage, alter Villenbestand